Slider

Informationen für kommende Sextaner (SJ 2023/24)

Liebe Grundschülerinnen und Grundschüler, liebe Eltern,

wir freuen uns, Euch das Humboldt-Gymnasium am Dienstag, 28.02.2023 vorzustellen. Unser Infoabend beginnt um 18.30 Uhr und endet um 21.00 Uhr.

Humboldt Info Nr.1 (SJ 2022/2023)

 

Zu unserer großen Freude können wir auch in diesem Schuljahr wieder einen Fremdsprachenassistenten an unser Schule begrüßen. Sein Name ist Rohan Silvestro. Der junge Engländer ist seit Mitte September 2022 an unserer Schule tätig. Er bereichert den Englisch-Unterricht in verschiedenen Klassenstufen und gestaltet die Cambridge English Advanced (CEA)-AG aktiv mit. Bis Ende Februar wird wird er bei uns sein. (Lederer)

Am 25. Oktober gab es zwischen 11.10 und 13.10 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis, zu deren Beobachtung unser Kollege T. Küchel auf den Schulhof geladen hatte. Das Wetter spielte so einigermaßen mit und so kamen zahlreiche Schüler/innen in den Genuss, dieses besondere Ereignis durch spezielle Brillen oder auch mal mit einem Blick durch das aufgebaute Teleskop beobachten zu dürfen. ,,Es ist alles andere als spektakulär", ließ Herr Küchel im Vorfeld verlauten - eine Meinung, die unsere Schüler/innen vermutlich nicht teilen, denn sie ließen sich von dem Anblick durchaus faszinieren. (Cattaneo)

Wir, die Klasse 6b, hatten am Freitag, den 28.10.22 einen Workshop zum Thema Respekt. Wir haben verschiedene aufregende Spiele gespielt. Zum Beispiel hat die Trainerin uns einen Satz gesagt und wir mussten uns entsprechend, wie wir uns in der Situation gefühlt hätten, an einem Seil aufstellen. Am Ende durften wir eine Szene nachspielen, wo jemand respektlos behandelt wurde. Wir fanden es sehr toll und eine gute Stärkung für die Klassengemeinschaft.

Festlich gekleidet traf sich der Literatur- und Theaterkurs der K2 am Ende der Herbstferien vor dem Staatstheater, um gemeinsam die Premiere von Bertolt Brechts „Das Leben des Galilei“ zu besuchen. Die SchülerInnen hatte die Inszenierung als „Premierenklasse“ begleitet, daher wenige Wochen vorher schon eine Probe besucht und dem Dramaturgen des Stückes ihre Sicht auf die Inszenierung geschildert. So war es bei der Premiere besonders spannend zu beobachten, welche Änderungen das Regieteam noch vorgenommen hatte. Aber auch an der großen Spielfreude der SchauspielerInnen und der feinen Komik vieler Szenen freute sich der Kurs gerne ein zweites Mal! (Gerard)

Endlich! 31 ungeduldige SchülerInnen erwarteten den Bus, der Bigband und Orchester zur Probenfahrt in die benachbarte Pfalz in das schöne Städtchen Neustadt an der Weinstraße bringen sollte. Nachdem schließlich auch 4 Kontrabässe, das Schlagzeug sowie diverse weitere Holz-, Blech- und Streichinstrumente und das E-Piano im Bus verstaut worden waren, ging es los. In der Jugendherberge wurde intensiv geprobt. Mit viel Elan folgten die SchülerInnen den musikalischen Anweisungen von Frau Wieners und Herrn Kemper. Und so war es nicht verwunderlich, dass nach den 3 Tagen (8.-10.11.2022) überzeugende musikalische Ergebnisse erzielt wurden. Die Bigband präsentierte ihre Stücke auf dem Weihnachtsmarkt. Das Orchester wird das Programm am Frühlingsmarkt zu Gehör bringen. (Wieners)

Die KlassenpatInnen öffnen täglich in der ersten großen Pause den Bauwagen. Dort kann man sich Spielgeräte für die Pause ausleihen oder einfach nur mit den PatInnen Kontakt aufnehmen, wenn man etwas erzählen möchte oder Fragen hat. Spielgeräte, die zu Hause nicht mehr benötigt werden, aber noch gut erhalten sind (Bälle, Gummitwist, Federballschläger usw.), können gerne am Bauwagen abgegeben werden. Wir freuen uns über „Spielspenden“! Vielen herzlichen Dank an den Förderverein des Humboldt-Gymnasiums, der unser Patenprogramm schon mehrfach unterstützt hat! (Die Mediations-AG)

Schüler unserer Schule haben es sich zur Aufgabe gemacht, PCs für einen noch unbekannten guten Zweck zu recyceln. Sie sind fleißig und engagiert bei der Arbeit, da sie sich aber auf Neuland begeben haben, ist es noch offen, wann es erste Ergebnisse geben wird. Sollte jemand eine Institution kennen, die sich über recycelte PCs freuen würde, so darf die Person oder die Institution sich gerne bei Herrn Küchel melden. (Küchel)

Am Samstagabend, den 19.11.2022 kamen wir zurück von unserem kleinen Abenteuer, dem ersten Schüleraustausch des Humboldt-Gymnasiums mit Amersfoort. 20 AchtklässlerInnen und zwei LehrerInnen waren am Dienstag aufgebrochen und von den niederländischen Partnern vom Farel-College in Amersfoort herzlich empfangen worden. Die SchülerInnen wohnten in Gastfamilien und berichteten jeden Morgen von ihren Erlebnissen, zum Beispiel von den leckeren niederländischen Speisen, vom Radfahren auf Hollandrädern, vom Bowling, dem Spaßbad und Vielem mehr. Beinahe aus Versehen feilten sie dabei an ihrem Englisch, denn das eigentliche Ziel des Austauschs ist der Spracherwerb, und die meisten Niederländer sprechen ein sehr gutes Englisch!
Tagsüber boten uns die KollegInnen vom Farel-College ein buntes Programm, bei dem wir Amersfoort und Amsterdam entdeckten, im Schifffahrts-Museum und im Mondriaan-Museum ein Stückchen Landeskultur kennen lernten oder in Workshops an der Schule Hiphop tanzten, unsere eigene DNA extrahierten und von einem DJ am Mischpult angeleitet wurden, eigene Beats und Sounds zu kreieren.
Der Höhepunkt war natürlich die Abschluss-Party, bei der augelassen getanzt und die Begegnung stimmungsvoll abgerundet wurde.
Wir freuen uns schon sehr darauf, im März 2023 die Gastfreundlichkeit zu erwidern und weitere fünf Tage miteinander zu verbringen – und wer weiß? Vielleicht entwickelt sich aus der einen oder anderen Partnerschaft ja eine echte Freundschaft! (Keßler-Karl)

Neues aus der Fachschaft Kunst: Objektkunst in der Schulbibliothek: Ab dem 22.11.22 sind in der Schülerbibliothek Buchobjekte der 11 d ausgestellt. Neugierige können die Objekte im Raum bewundern, erste Einblicke erhält man schon durch einen Blick durch die Glasfront im Eingangsbereich.
Weihnachtsdekoration der Aula mit Naturmaterialien und mehr: Die Fachschaft Kunst hat sich dieses Jahr etwas besonderes überlegt, die Aula soll zu Weihnachten mit Naturmaterialien dekoriert werden, freuen kann man sich darauf, ab dem 24.11.22 die Mittagspause in der „Natur“ verbringen zu können. (A. Haas)

Unsere Schulbibliothek ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht und hat wieder geöffnet! Herzliche Einladung an alle vorbeizukommen!
Täglich in der ersten großen Pause freut sich unser neu zusammengesetztes und motiviertes Bib-Team über alle interessierten SchülerInnen, die Lust haben, in unserem vielfältigen Angebot zu stöbern, zu schmökern, zu arbeiten und Bücher auszuleihen. Besonders für die Unterstufe aber auch für alle anderen haben wir ein breit gefächertes Repertoire. Egal ob du ein Fantasyfan bist, Abenteuergeschichten, Comics, Sachbücher oder Krimis liebst, du findest bestimmt etwas für dich. Oder warum wagst du dich nicht auch einmal an ein Buch auf Englisch, Französisch oder Spanisch?
Vor der Wiedereröffnung der Schulbibliothek wurde aus dem Altbestand ordentlich ausgemistet, einiges umgestaltet und noch immer ist Vieles zu tun. Bereits richtig gut angenommen werden unsere neuen, gemütlichen Sofas und Sessel, die in der Pause immer schnell besetzt sind und unserer Bibliothek einen modernen Look verleihen. (Wienpahl)

Am vergangenen Freitag, 25.11.22, war es endlich wieder so weit: Nach zwei Jahren coronabedingter Pause öffnete unsere kunterbunt geschmückte Schule ihre Tore wieder für ihren traditionellen Weihnachtsmarkt. Bereits seit Wochen war in allen Klassen und zu Hause fleißig geplant und organisiert, gebacken, gebastelt und geprobt worden, sodass am Freitagnachmittag um 16.00 Uhr ein kunterbuntes Angebot in allen Stockwerken präsentiert werden konnte. Draußen wurde man mit Wurst und Getränken versorgt und konnte, wenn man Glück hatte, noch einen Adventskranz ergattern. Die mobilen WeihnachtssängerInnen sorgten an unterschiedlichen Orten für die passende Stimmung, der Eingangsbereich und die Klassenräume waren ein üppiger Markt mit süßen und herzhaften kulinarischen Genüssen, weihnachtlichen Dekoartikeln und kreativen Angeboten rund um Weihnachten. Wer eine Pause von dem Trubel brauchte, konnte in der Aula die Darbietungen unserer Bläser- und Streicherklassen sowie der Bigband genießen. Mit dem Spendenerlös unterstützen wir unsere Partnerorganisationen Zaza Faly in Madagaskar, burundikids in Burundi, Romeo in Kolumbien, die Opferhilfe Weißer Ring und nicht zuletzt unseren Solidarfonds. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen des Weihnachtsmarktes beigetragen haben, ganz besonders aber bei Frau Epple, die wie jedes Jahr alle Organisationsfäden in der Hand hielt und monatelang engagiert und mit großer Geduld verwebte zu unserem Großereignis. (Cattaneo)

Moodle - erstmalige Anmeldung

Moodle Logo 6.1

Die Lernplattform Moodle

ist am Humboldt-Gymnasium Karlsruhe über den Link https://moodle.humboldt-ka.de direkt oder über die Verlinkung hier auf der Homepage, oder aus der Cloud heraus erreichbar. Die erstmalige Anmeldung erfordert die Bestätigung der Datenschutzrichtlinien.

Eine Anleitung in Bildern finden Sie hier:

Digitale Schule und MINT freundliche Schule

Das Humboldt-Gymnasium hat in diesem Jahr zum 4. Mal in Folge das Signet „MINT-freundliche Schule“ erhalten. Damit ausgezeichnet werden Schulen, die einen ihrer Schwerpunkte auf die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) legen und somit dazu beitragen, in Deutschland die MINT-Bildung qualitativ und quantitativ auszubauen. Hervorgehend aus der Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ gibt es unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär, die Möglichkeit, sich um das Signet „Digitale Schule“ zu bewerben, welches dem Humboldt-Gymnasium am 13. November 2020 in einer coronabedingt virtuellen Ehrung erstmalig verliehen wurde. Beide Signets sind für jeweils drei Jahre gültig. Als „digitaler Schule“ wird unserer Schule bescheinigt, dass sie sich – nicht erst seit Corona – den Herausforderungen der Digitalisierung inhaltlich, strukturell und methodisch stellt. Das verdanken wir dem beharrlichen Engagement der Arbeitsgruppe Digitalisierung und dem Willen des Gesamtkollegiums, sich zum Wohle aller am Schulleben Beteiligten durch stetige Fort- und Weiterbildung den Herausforderungen und Möglichkeiten des digitalen Zeitalters zu stellen. (Cattaneo)